HANFEXPO 2019 ist ÖkoEvent

In der Marx Halle in Wien findet heuer von 26. bis 28. April erstmalig eine Hanfmesse statt.

Vom 26.–28. April 2019 findet erstmalig in der MARX HALLE in Wien eine Hanfmesse statt.
Über 140 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren auf 13.000 m² die neuesten Trends am Hanfmarkt.

Die HANFEXPO 2019 wird als ÖkoEvent ausgetragen. Damit spiegeln sich ökologische Vorteile der Hanfpflanze, wie Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit, auch in der Organisation und Durchführung der größten Hanfmesse Österreichs wieder! 

Für die Auszeichnung als ÖkoEvent müssen alle verpflichtenden und für die Veranstaltung relevanten Kriterien, die von der Stadt Wien vorgegeben werden, erfüllt sein. Diese betreffen unter anderem umweltfreundliche Anreisemöglichkeiten, den ressourcenschonenden Umgang mit Materialien, das gastronomische Angebot sowie die fachgerechte Abfallentsorgung.

Umsetzung der ÖkoEvent Kriterien:

Um Abfallberge zu vermeiden, sind auf der gesamten Messe Aluminiumdosen sowie PET Flaschen nicht erlaubt. Stattdessen wird mit einem Mehrwegbechersystem eine wiederverwendbare Alternative eingesetzt. 
Beim kulinarischen Angebot wird großer Wert auf Regionalität und biologische Herkunft gelegt. Das vielfältige Menü der Foodtrucks vor Ort umfasst auch eine große Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen.

Die gute öffentliche Anbindung zur MARX HALLE wird mit einem eigens gestellten Shuttlebus erweitert. Zusätzlich werden Fahrrad-Abstellplätze vom Messeveranstalter zur Verfügung gestellt. Diese laden dazu ein, die HANFEXPO 2019 umweltfreundlich zu erreichen. 
Alle getroffenen Maßnahmen tragen dazu bei, eine ressourcenschonende und umweltfreundliche Veranstaltung durchzuführen. Eine Veranstaltung die dem nachhaltigen Potential der Hanfpflanze gerecht wird. 

Weitere Informationen:

 www.hanfexpo.com