Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 08.02.2016

Abfallkonzept und Mehrweggebot

Im Wiener Abfallwirtschaftsgesetz sind seit 2011 verstärkte Maßnahmen zur Abfallvermeidung bei Veranstaltungen vorgesehen. Bei größeren Veranstaltungen ab 2000 Personen ist verpflichtend ein Abfallkonzept zu erstellen, sofern es kein gültiges Abfallwirtschaftskonzept für die Veranstaltungsstätte gibt. Weiters sind bei bestimmten Veranstaltungen ausschließlich Mehrwegprodukte zu verwenden.

 

Abfallkonzept

Bei großen Veranstaltungen fallen enorme Abfallmengen an. Durch eine vorausschauende Planung und den Einsatz von Mehrwegsystemen können diese Abfallmengen wesentlich verringert werden. Die getrennte Abfallsammlung gehört ebenfalls zum Standard einer umweltfreundlichen Veranstaltung, denn nur getrennt gesammelte Abfälle können gut wiederverwertet werden. Mit diesen Maßnahmen werden nicht nur die Umwelt und Ressourcen geschont, die VeranstalterInnen können sich dadurch auch Entsorgungskosten ersparen.

Eine Vorlage für ein Abfallkonzept, Erhebungsblätter für den Generalcaterer und die einzelnen Gastronomen, sowie das Informationsblatt unterstützen Sie bei der Erstellung eines Abfallkonzepts für Ihre Veranstaltung. Sie helfen Ihnen, Ihre Veranstaltung umweltfreundlich abzuwickeln. Die Dokumente können auf der Website der Wiener Umweltschutzabteilung heruntergeladen werden. Downloads und weitere Informationen zum Abfallkonzept für Veranstaltungen.

 

Mehrweg-Gebot

Bei Veranstaltungen, bei denen Speisen oder Getränke ausgegeben werden, sind Mehrwegprodukte einzusetzen. Die Stadt Wien setzt dabei einen weiteren Schritt, um Abfälle zu vermeiden und Rohstoffe zu schonen. Das Mehrweggebot gilt für Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen, in Veranstaltungsstätten für mehr als 500 Personen und auf Liegenschaften der Stadt Wien. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Website der Wiener Umweltschutzabteilung - MA22.