Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 30.08.2018

Mobilität

Die Mobilität ist ein wichtiges Thema bei der Umsetzung einer umweltfreundlichen Veranstaltung. Um die Anreise der Gäste sowie den Warentransport umweltfreundlich zu gestalten, sollten entsprechende Maßnahmen bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden.

Lastenfahrrad
© Harald Brugger, DIE UMWELTBERATUNG

Je größer eine Veranstaltung ist, umso größer sind die Auswirkungen der BesucherInnen, die zum Event an- und abreisen. Die Anreise der Gäste sowie Anlieferungen vor und nach der Veranstaltung mit motorisiertem Individualverkehr belasten Umwelt und Klima mit Luftschadstoffen und Treibhausgasen. Lärmbelästigungen der AnrainerInnen und Parkplatzprobleme sind weitere unangenehme Auswirkungen.

Umweltfreundliche und sichere Anreise mit Öffis

Gerade in Wien ermöglicht das dichte Netz der Wiener Linien und ihrer Partnerorganisationen eine gute Erreichbarkeit der meisten Veranstaltungsorte. Taxidienste und Fahrgemeinschaften können ergänzend eingesetzt werden und helfen, Parkplatzprobleme und ein Verkehrschaos zu vermeiden.
Für die Gäste hat die autofreie Anreise einen großen Vorteil: Sie können entspannt feiern und kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sicher nach Hause

Mobilitätsmaßnahmen für ÖkoEvents:

 

  • Gute Verkehrsanbindung: Wählen Sie den Veranstaltungsort so, dass Ihre BesucherInnen problemlos zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln an- und abreisen können.
  • Achten Sie darauf, dass die nächste Haltestelle der Öffis in der Nähe des Veranstaltungsortes ist und stimmen Sie den Beginn bzw. das Ende der Veranstaltung mit den Ankunfts- und Abfahrtszeiten der öffentlichen Verkehrsmittel ab.
  • Fahrrad: Stellen Sie eine ausreichende Anzahl von sicheren Fahrradabstellmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Shuttledienste: Bieten Sie für Veranstaltungsorte, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht gut erreichbar sind, einen kostenlosen Shuttledienst an.
  • Information: Weisen Sie bei der Ankündigung der Veranstaltung besonders auf die Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder das Angebot eines Shuttledienstes hin!
  • Informieren Sie Ihre Gäste über die konkreten Linien, mit denen diese die Veranstaltung erreichen können. Eine Verlinkung zur Fahrplanauskunft im Vorfeld hilft ebenso wie Informationen zu den Fahrzeiten der Öffis während der Veranstaltung.
  • Schaffen Sie Anreize für Ihre Gäste, damit diese die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, wie beispielsweise mit ermäßigtem Eintritt, einer Verlosung oder anderen Goodies.
  • Kombiticket: Bieten Sie bei Großveranstaltungen ein Kombiticket gemeinsam mit den ÖBB, der Postbus GmbH oder den Wiener Linien an.
  • CO2-Kompensation: Für Emissionen, die sich nicht vermeiden lassen, gibt es die Möglichkeit der CO2-Kompensation. Genauere Infos dazu finden Sie im Beitrag CO2-Kompensation von Veranstaltungen.

 

Kontakte für Kombitickets der öffentlichen Verkehrsverbindungen sowie Angebote für Botendienste und Warentransport finden Sie in der Infothek von Green Events.