Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Archivmeldung vom 17.02.2016
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Viertes und abschließendes FUSIONS Regionaltreffen in Wien

25.02.2016

Am 25. Februar 2016 fand an der BOKU Wien das abschließende FUSIONS Stakeholdertreffen für Mittel- und Osteuropa statt.

Logo Fusions
© EU FP7

FUSIONS steht für die Abkürzung von Food Use for Social Innovation by Optimising waste prevention Strategies. Das FP7-Projekt startete unter Leitung der Wageningen UR Food and Biobased Research am 1. August 2012. Das Institut für Abfallwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien ist einer von 21 Partnern aus 13 europäischen Ländern, die gemeinsam bis Juli 2016 für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen arbeiteten.
In den letzten Jahren wurden vom Projektkonsortium zahlreiche Publikationen zu Definitionen von Lebensmittelabfall, zur Datenerhebung und Ist-Situation in Europa, zu Ursachen der Lebensmittelverschwendung und Maßnahmen zur Vermeidung, ökologische und soziale Bewertungen sowie Empfehlungen für politische Strategien veröffentlicht. Die regionalen Stakeholdertreffen dienten zur Vorstellung von Projektergebnissen und Diskussion mit Vertretern von Behörden, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Konsumentenvertretern und sonstigen Interessierten.

ÖkoEvent mit guten Rahmenbedingungen

Die Veranstaltung wurde mit dem Prädikat ÖkoEvent ausgezeichnet. Die Infrastruktur der BOKU bietet dafür bereits sehr gute Rahmenbedingungen, der Veranstaltungsort ist gut ans öffentliche Verkehrsnetz angebunden und vor Ort stehen Fahrradständer bereit. Der Veranstaltungssaal hat Tageslicht und ist rollstuhlgerecht zu erreichen. Bei der Auswahl des Caterers wurde besonderer Wert auf ökologische Kriterien gelegt, so wurden Mehrweggebinde verwendet, die Zutaten sind zu 100 % biologisch und hauptsächlich regional und saisonal hergestellt. Die Speisenauswahl erfolgte mit einem Überhang zum Vegetarischen. Passend zum Thema der Tagung verwendete der Caterer zu einem Großteil Obst und Gemüse, welches sonst nicht vermarktbar wäre. Die Verpflegung wurde selbstverständlich auf Mehrweggeschirr angeboten, wobei Leitungswasser als wichtiges Getränk bereitgestellt wurde. Auf Dekorationen und Give-Aways wurde verzichtet, relevante Informationen in Papierform wurden auf 100 % Recyclingpapier doppelseitig ausgedruckt.

Anmeldung

Die Veranstaltung fand am 25.2.2016 an der BOKU in englischer Sprache statt. Die Teilnahme war kostenlos, eine Anmeldung war jedoch erforderlich. Neben internationalen Beiträgen wurden auch Erfahrungen aus Lebensmittelabfallvermeidungsprojekten in Österreich präsentiert!

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter dem Link: http://www.wau.boku.ac.at/abf/forschungsschwerpunkte/abfallvermeidung/lebensmittel-im-abfall/