Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Archivmeldung vom 31.05.2016
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

VIENNA FOOD FESTIVAL

03.06.2016 bis 05.06.2016

Wiener Schmankerl, asiatisches Streetfood, herzhafte Burger und danach eine Schoko-Crêpe, vegane Cupcakes oder eine Kugel Bio-Eis.

Essenstand mit Kundin
© Roland Zygmunt

Wem bei diesem Satz das Wasser im Mund zusammenläuft, gerne isst und trinkt, kam zum “Vienna Food Festival” von Freitag, 3. Juni bis Sonntag 5. Juni in den Arkadenhof im Wiener Rathaus. Bei freiem Eintritt wurde zusammen mit der Wiener Tafel Genuss und Esskultur gefeiert, sowie verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln, soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit vermittelt.

Marktplatz, Street Food & Bars: Freitag bis Sonntag

40 Marktstände, Straßenküchen, Food Trucks und Bars deckten im Arkadenhof und in der Volkshalle unzählige kulinarische Vorlieben ab. Mit dabei waren Brauwerk, Brew Age, Weingut Cobenzl, Eisgreissler, Thum, Wiener Schnecke, Sanfish, Lima 56, die Wrapstars und noch viele mehr!
Samstag und Sonntag wurde in der Showküche im Arkadenhof ein Tullnerfelder Weideschwein „nose to tail“ in 20 Gerichten von 5 Top-Köchen zubereitet.

Die Lange Tafel der Wiener Tafel am Freitag

Die »Lange Tafel« - der traditionelle Sommer-Event der Wiener Tafel im öffentlichen Raum - machte den Brückenschlag zwischen Überfluss- und Bedarfsgesellschaft auf sympathische Weise sichtbar und erlebbar: Bei Musik, Showkochen, Essen und guter Unterhaltung wurden alle WienerInnen eingeladen, an einer Langen Tafel Platz zu nehmen und gemeinsam zu tafeln und ein Zeichen gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung zu setzen.

„Hirnfutter“ zum Thema Essen und Food Waste

Am Freitag wurde beim Symposium „Food Waste“ die Wertschöpfungskette der Lebensmittelproduktion durchleuchtet. Zwölf ExpertInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung stellten in kurzen Vorträgen ihre persönliche Analyse des Problems Food Waste dar. Bei Podiumsdiskussionen wurden Lösungsansätze besprochen und dokumentiert. Zum Thema „Food & Eat Design“ beleuchteten am Sonntag Vortragende wie Kathrina Dankl (Studio Dankl) oder Barbara Ambrosz und Karin Santorso (Design LUCY.D), was Essen jenseits des Genuss noch alles bedeuten kann.

Das Vienna Food Festival als ÖkoEvent

Das Festival wurde als umweltfreundliches ÖkoEvent ausgerichtet. Ökologische Aspekte der Lebensmittelproduktion wurden in den Vorträgen und Symposien beleuchtet. Die an den Ständen angebotenen Speisen wurden großteils aus regionalen oder fair gehandelten und biologischen Lebensmitteln zubereitet. Der Lebensmittelabfallvermeidung wurde durch die Beteiligung der Wiener Tafel und durch die Einbeziehung der StandbetreiberInnen Rechnung getragen. Abfallvermeidung wurde bei der Veranstaltung groß geschrieben: ein vor Ort vorhandenes Geschirrmobil der MA48, die Verwendung von Mehrweggeschirr sowie Mehrwegsystemen bei Verpackungen, Getränken oder Speisen und Abfalltrennsysteme für die BesucherInnen ermöglichten ein abfallarmes Event. An der Wasserbar der MA 31 gab es kostenloses Trinkwasser. Die gute Erreichbarkeit des Rathauses mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ausreichende Fahrradabstellplätze machten eine umweltfreundliche Anfahrt zur Veranstaltung leicht möglich.

Weitere Infos