Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 07.12.2016

ÖGUT-Umweltpreis 2016

01.12.2016

Innovative Projekte und VordenkerInnen wurden mit dem ÖGUT Umweltpreis prämiert

© Helga Auer

Am 1. Dezember 2016 prämierte die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) beim ÖGUT-Jahresempfang im Kuppelsaal der TU Wien vor rund 300 Gästen die besten Nachhaltigkeitsprojekte und innovative Persönlichkeiten mit dem ÖGUT-Umweltpreis.

Der ÖGUT Umweltpreis 2016 – die PreisträgerInnen

Eine unabhängige Jury mit ExpertInnen aus Wirtschaft, Verwaltung und Umwelt wählte aus 74 Einreichungen die PreisträgerInnen in den ausgeschriebenen Kategorien.
ÖGUT-Präsident Rene Alfons Haiden, ÖGUT-Generalsekretärin Monika Auer sowie VertreterInnen der Sponsoren überreichten am Donnerstagabend vor rund 300 Gästen die Auszeichnungen.
Die PreisträgerInnen waren: Molekularbiologin Silvia Fluch (ecoduna produktions GmbH), Baumeister Helmut Schöberl (Schöberl & Pöll GmbH), Stromproduzierende Fischwanderhilfe (Hydro-Connect GmbH), „Sonnengarten Limberg“ (Stadtgemeinde Zell am See), Korneuburger Charta für BürgerInnenbeteiligung und Waldviertler Energiestammtisch. Die PreisträgerInnen konnten sich über ein Preisgeld von insgesamt EUR 18.000,- freuen.

ÖGUT-Jahresempfang als ÖkoEvent umgesetzt

Der ÖGUT Jahresempfang 2016 war eine klimaneutrale Veranstaltung und wurde nach den Richtlinien von ÖkoEvent ausgerichtet. Es wurde bei allen Ankündigungen sowie der Moderation auf die umweltfreundliche Ausrichtung als Ökoevent hingewiesen. Alle CO2-Emissionen des ÖGUT Jahresempfangs 2016- von der Technik über das Catering bis hin zur Anfahrt der entsprechend angemeldeten Gäste – wurden in Zusammenarbeit mit ClimatePartner und ClimatePartner Austria GmbH kompensiert. Unterstützt wird ein Projekt zum Schutz des Waldbestandes durch den Einsatz von effizienten Kochern in Ruanda.
Die Verpflegung erfolgte über einen Umweltzeichen-Caterer und es wurden vorwiegend vegetarische Gerichte angeboten. Abfallvermeidung war ein wichtiges Thema, daher kamen Mehrweggeschirr und Mehrweggetränkeflaschen zum Einsatz. Als umweltfreundliche Dekoration wurden Blumenstöcke in Töpfen sowie Upcycling-Dekorationsstücke eingesetzt.

Bilder und aktuelle Infos zur Veranstaltung: www.oegut.at