Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 06.04.2018

innovate4nature: 6 Finalisten stehen fest

14.03.2018

Startup- und Ideen-Challenge war ein ÖkoEvent

© Lea Fabienne_WWF

Aus knapp 90 Einreichungen wurden am 14. März 2018 bei der Startup- und Ideen-Challenge innovate4nature die sechs besten Business-Ideen für den Schutz und den Erhalt der Artenvielfalt gekürt.

Wettbewerb als ÖkoEvent organisiert

Die Veranstaltung wurde so ökologisch wie möglich organisiert, indem es ein vegetarisches und regionales Bio-Buffet mit Bio-Getränken von den Gaumenfreundinnen gab. Auf Mülltrennung und Müllvermeidung wurde besonders geachtet und auf das aktive Verteilen von Werbematerialien wurde verzichtet. Des Weiteren fand die Veranstaltung im Impact Hub Vienna statt, welcher sehr auf Nachhaltigkeit achtet und gut öffentlich angebunden ist.

Beste Business-Ideen zum Schutz der Artenvielfalt

Eine Vorauswahl von zwölf Teams präsentierte sich vor einer Jury aus Biodiversitäts- und Startup-Experten. Neben der Kommunikationsexpertin Saskia Wallner, dem Biodiversitätsexperten Thomas Wrbka, der Finanzexpertin Christa Maier sowie dem Startup Sales Berater Jens Köster, war heuer auch Heinrich Prokop von Clever Clover unter den Jurymitgliedern. Diese wählten die innovate4nature-Finalisten nach den Kriterien “Biodiversitäts-Impact”, “Business-Modell”, “Innovation” und “Team” aus. Die 140 TeilnehmerInnen der innovate4nature Pitch-Veranstaltung hatten dabei auch die Möglichkeit, einen der sechs Finalisten live auszuwählen. Auf die sechs FinalistInnen warten neben Startkapital nun auch intensives Coaching und Vernetzungsmöglichkeiten.


Mehr Infos:

innovate4nature ist der Start-up-Wettbewerb des WWF Österreich und dem Impact Hub Vienna, welcher im Rahmen der  Biodiversitäts-Initiative vielfaltleben des BMNT mit Unterstützung von Bund und Europäischer Union durchgeführt und von SPAR unterstützt wird.