Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Archivmeldung vom 04.04.2016
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

EU-Veranstaltung zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen

25.02.2016

Das Institut für Abfallwirtschaft der Universität für Bodenkultur Wien organisierte das vierte und letzte regionale Netzwerktreffen im Zuge des EU-Projektes FUSIONS.

Kaffehäferl
© ABF-BOKU

Im Treffen ging es darum Rahmenbedingungen zur gemeinsamen Reduktion von Lebensmittelabfällen zu schaffen und zu diskutieren.
Neben den Zielen und Ergebnissen des EU-Projektes FUSIONS (im Rahmen von FP7) wurden auch österreichische Vorträge aus dem Handel (Spar), vom Umweltbundesamt und auch zu „sustainable food‘“ (Caterer Issmich) und „sustainable food design“ (honey & bunny) vorgestellt. Die Veranstaltung war mit etwa 50 TeilnehmerInnen gut besucht und wurde als ÖkoEvent durchgeführt.

Ausgezeichnet mit dem Prädikat ÖkoEvent

Die Auszeichnung der Veranstaltung mit dem Prädikat ÖkoEvent ergänzte nicht nur die Ziele des Projektes, sondern auch die Schwerpunkte des Instituts für Abfallwirtschaft in Hinblick auf Abfallvermeidung, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit. Passend zum Thema der Veranstaltung verwendete der Caterer „Issmich“ zu einem Großteil Obst und Gemüse, das sonst nicht vermarktbar gewesen wäre. Außerdem bietet er seine Speisen zu 100 % aus biologischen Zutaten und in Mehrweggebinden an, welche wichtige Kriterien bei der Auszeichnung als ÖkoEvent sind. In den Kaffeepausen wurden ebenfalls regionale Speisen und Getränke angeboten und auf Einweggebinde verzichtet. Wiederverwendung stand im Fokus. Deshalb wurden beispielsweise die „Häferl“ für Kaffee vom Wiener Mehrweggeschirr Mietsystem und Gläser von einem ehemaligen Heurigen ausgeborgt. Weiters wurden Namensschilder wiederverwendet, die vorab bei diversen Konferenzen und Tagungen gesammelt worden waren.
Präsentationen und Inhalte der Veranstaltung können auf der Projektehomepage heruntergeladen werden.