Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 13.07.2018

Das war der Danube Day 2018

06.06.2018

Die VeranstalterInnen des Danube Day achten nicht nur auf die Donau, sondern nehmen Umweltschutz insgesamt ernst. Das haben sie beim Event in Wien durch zahlreiche ökologische Maßnahmen bewiesen.

Kinder forschen mit einem Betreuer
© Sebastian Judtmann

Mehr als 1.000 Kinder beschäftigten sich mit dem Lebensraum Donau beim Danube Day 2018 im Wiener Stadtpark. Auf rund 2.000 m2 Veranstaltungsfläche an 16 interaktiven Informationsständen konnten die Donau-DetektivInnen unter dem Motto „Werde aktiv für eine gesunde Donau“ alles zum Thema Donauschutz erfahren. Danube Day Pate 2018 Robert Steiner motivierte die Kinder gemeinsam mit Rolf Rüdiger bei der WOW-Show auf der Danube Day-Bühne.

Von Wasserbar bis zu nachhaltigen Give-Aways

Die Veranstaltung wurde nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events und sowie als ÖkoEvent PLUS der Stadt Wien ausgerichtet. Auf Müllvermeidung und getrennte Abfallsammlung wurde besonders geachtet. Die BesucherInnen konnten ihre wiederbefüllbaren Wasserflaschen an der Wasserbar der MA 31 mit frischem Leitungswasser auffüllen. Es gab keine Give-Aways mit Batteriebetrieb. Die zentrale Lage ermöglichte beste Erreichbarkeit mit dem Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Veranstaltet wurde der Danube Day vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie vertreten durch die via donau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH, sowie der MA 31- Wiener Wasser.

Nachbericht und Fotogalerie auf www.danubeday.at sowie www.facebook.at/danubeday