Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 18.06.2018

Club der Wiener AbfallmanagerInnen 2018

06.06.2018

Ein ÖkoEvent Plus von Wiener Umweltschutzabteilung und Wirtschaftskammer Wien

© MA22

Die Wiener Umweltschutzabteilung – Magistratsabteilung 22 veranstaltete am 6. Juni 2018 gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien, im Großen Saal der Wirtschaftskammer Wien, den "Club der Wiener AbfallmanagerInnen 2018“.


Die Veranstaltung richtete sich an die Wiener Abfallbeauftragten und deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter, sowie Personen, die sich in den Wiener Betrieben um die betriebliche Abfallwirtschaft kümmern.


Interdisziplinärer Wissensaustausch


Experten der Wiener Umweltschutzabteilung und der Wirtschaftskammer Wien beleuchteten abfallrechtliche und -technische Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln.
Auf dem Programm standen unter anderem der OekoBusiness Wien und das Leistungsangebot der Magistratsabteilung 48 – Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark.
Ein Schwerpunkt der Veranstaltung war das Aufzeigen von Maßnahmen zur Lebensmittelabfallvermeidung. Mit einem Vortrag der Wiener Umweltschutzabteilung und Input des Cateringbetriebs „herzlich ANNA’S“ wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses in den Medien präsente Thema näher gebracht und Beispiele aufgezeigt, wie Lebensmittelabfälle vermieden werden können.


ÖkoEvent Plus


Auch bei der Organisation des Club der Wiener AbfallmanagerInnen 2018 wurde der Fokus auf Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit gelegt.
Die Veranstaltung wurde als „ÖkoEvent Plus“ ausgerichtet. Das bedeutet, dass zusätzlich zu den Mindestkriterien auch alle Kannkriterien von ÖkoEvent erfüllt wurden. Folglich wurden Einladungen nur elektronisch versendet, Getränke wurden aus Mehrwegflaschen und in Gläsern angeboten und die angebotenen Snacks waren aus biologischer Herkunft und regional gehandelt. Die Veranstaltung fand an einem mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbaren Ort statt. Auf der Einladung und vor Ort wurde die Ausrichtung als ÖkoEvent Plus kommuniziert.