Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 24.11.2014

Ausgezeichnete Frischküchen im Kuratorium Wiener Pensionistenhäuser

10.11.2014

Am 10. November 2014 fand die feierliche Verleihung des „Österreichischen Umweltzeichens – für die Gemeinschaftsverpflegung“ an alle 30 Frischküchen der Häuser zum Leben statt.

30 stolze Köchinnen und Köche
© schedl Umweltzeichen

Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser ist österreichweit der größte Anbieter für SeniorInnenbetreuung. Um die rund 8.800 BewohnerInnen der 30 Häuser zum Leben und die Klub-BesucherInnen der „Pensionistenklubs der Stadt Wien“ bemühen sich 3.900 MitarbeiterInnen. Das Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP),  ist österreichweit das größte Unternehmen in der Gemeinschaftsverpflegung, das das Österreichische Umweltzeichen trägt.

Das Umweltzeichen wird an Betriebe vergeben, die hohe Umwelt- und Qualitätsstandards in der Küche erfüllen, wie z. B. den ganzjährigen regionalen Lebensmitteleinkauf, die frische Zubereitung der Speisen, den ressourcenschonenden Umgang mit Energie, Wasser und Reinigungsmitteln sowie die Abfallvermeidung und Mülltrennung.

Die Übergabe an die KWP-Geschäftsführerin Gabriele Graumann und ihre Küchenteams erfolgte durch den Sektionschef des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, Christian Holzer, und im Beisein von Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely sowie der Leiterin der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22) Karin Büchl-Krammerstätter.

Verleihung als ÖkoEvent

Bei dieser als ÖkoEvent durchgeführten Veranstaltung konnte neben der feierlichen Übergabe auch der umweltfreundlichen Küche Respekt gezollt werden: Alle Speisen wurden vor Ort frisch und vier, von insgesamt fünf Gerichten, nach den „natürlich gut Teller“-Kriterien zubereitet. Dafür wurden ausschließlich saisonale und biologische Lebensmittel der Region verwendet, heimisches Saiblingsfilet und das österreichische Bio-Fleisch in max. 90-Gramm-Portionen angerichtet. Dazu gab es verdünnte Bio-Frucht-/Gemüsesäfte aus Nachfüllboxen, Wiener Hochquellwasser aus der Glaskaraffe und Bio-Kaffee zum Dessert.

Für die Veranstaltung wurden ausschließlich Mehrweggeschirr, Mehrwegbesteck und Mehrweggläser benutzt. Zur Vermeidung von Papierverbrauch wurden keine Druckwerke produziert, auch die Einladungen erfolgten elektronisch.

Einen hohen Stellenwert, insbesondere auch unter den Bewohnerinnen und Bewohnern nimmt in den Pensionisten-Wohnhäusern das Essen ein. Denn Essen in den 30 Häusern zum Leben des KWP ist nicht nur Verpflegung, sondern im Mittelpunkt stehen vor allem auch Genuss, Geschmack, gesunde Ernährung und effizienter Einsatz der Ressourcen. Dem trägt das KWP mit seinem Frischküchen-Konzept, das seit mittlerweile vier Jahren umgesetzt wird, Rechnung. Dafür werden bevorzugt regionale, saisonale und biologische Produkte eingekauft.

Weitere Informationen: