Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 04.11.2014

9. PUMA-Energie und Haustechnikforum

29.10.2014

Ende Oktober fand das 9. PUMA-Energie- und Haustechnikforum als "ÖkoEvent" in den antiken Räumen der Wienbibliothek-Adolf Loos Wohnung statt.

LED-Beleuchtung in den Adolf Loos Räumlichkeiten der Magistratsabteilung 9 in Wien
© MA 20

Das PUMA-Energie- und Haustechnikforum ist ein Angebot des Umweltmanagement-programms des Magistrat der Stadt Wien (PUMA) und richtet sich an HaustechnikerInnen, GebäudemanagerInnen und Umwelt-Beauftragte. Ziel dieser Veranstaltung ist es, innerhalb des Magistrats möglichst alle für diese Bereiche Verantwortlichen regelmäßig über Neuerungen in der Haustechnik beispielsweise energieeffiziente Systeme, neue Trends und neue Vorschriften zu informieren. Dabei soll der Erfahrungsaustausch unter den Technikerinnen und Technikern bezogen auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien gefördert werden. Diese Veranstaltung findet einmal jährlich statt.

Das PUMA-Energie- und Haustechnikforum als ÖkoEvent

Ende Oktober 2014 fand diese Netzwerkveranstaltung erstmals als "ÖkoEvent" statt. Unter Hinzuziehung eines biologischen und regional ausgerichteten Caterers wurden biologische, regionale und saisonale  Produkte für die Bewirtung sowie Leitungswasser in Krügen als Getränke verwendet. Weiters wurde achtsam mit dem Stromverbrauch umgegangen. Die Veranstaltungsräume waren mit LED-Beleuchtung ausgestattet worden, weshalb die Veranstaltung bewusst dort abgehalten wurde. An diesem LED-Projekt zeigt sich, dass die Entwicklung der LED-Technologie schon so weit fortgeschritten ist, sodass der Einsatz auch in antiken Beleuchtungskörpern möglich ist und die Lichtqualität den Anforderungen sehr gut entspricht. Ein Ziel der Veranstaltung war, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer motiviert wurden, solche Lösungen auch in ihren Bereichen umzusetzen.
Auch die öffentliche Anreise konnte leicht mit der Wiener U-Bahn bzw. mit dem Fahrrad bewerkstelligt werden. Anreisepläne und Fahrradabstellanlagen wurden in der Einladung kommuniziert.