Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Archivmeldung vom 04.05.2016
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

3. GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN presented by Pro Planet

28.06.2016

Laufen für faire Produktionsbedingungen in der Sportbekleidungsindustrie.

TeilnehmerInnen des Laufes
© Leo Hagen

Zum bereits 3. Mal fand auf der Mariahilfer Straße in Wien der Global 2000 FAIRNESS RUN, presented by PRO PLANET, statt. Der Laufevent, der sich für fair produzierte Laufbekleidung und gesunde Lebensmittel einsetzt, sollte das Bewusstsein dafür schärfen, dass auch bei der Produktion von komplexen Multifunktionstextilien die sozialen und gesundheitlichen Bedingungen für die ArbeiterInnen oft ausgesprochen schlecht sind. Doch diese Missstände müssen nicht sein! Der 3. GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN zeigte, dass es auch anders geht.

FAIRNESS CHECK für Laufbekleidung

In einem abwechslungsreichen Programm boten sich BesucherInnen und TeilnehmerInnen am Veranstaltungstag jede Menge Möglichkeiten, sich über faire Sportbekleidung sowie über gesundes Essen und Trinken zu informieren. Darüber hinaus bot der "FAIRNESS CHECK“ allen Interessierten die Chance, ihre Laufbekleidung hinsichtlich ihrer Produktionsbedingungen zu kontrollieren. Den Höhepunkt des Tages bildete der 5 km lange PRO PLANET Lauf sowie der FAIRTRADE 3er Teamlauf auf der Mariahilfer Straße.

ÖkoEvent mit Information, Live-Musik und Unterhaltung

Der GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN wurde auch heuer wieder als ÖkoEvent durchgeführt. Das begann schon mit der Kommunikation vor dem Event. Die Öffentlichkeitsarbeit erfolgte hauptsächlich über Soziale Medien, Website und Newsletter. In der Ziellabestation wurden die LäuferInnen mit Mehrwegbechern mit Wiener Wasser & FAIRTRADE Getränken versorgt. Sie bekamen FAIRTRADE Bananen, Bio-Gebäck von Ströck und EZA-Sesam Riegel. Die TeilnehmerInnen konnten sich mit veganen Speisen und mit FAIRTRADE -Kaffe aus Mehrwegbechern stärken. Auf die Möglichkeit der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wurde hingewiesen.

Infos zum GLOBAL 2000 FAIRNESS RUN