Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 02.04.2012

140 Jahre BOKU!

Das Festsymposium der Universität für Bodenkultur Wien war durch und durch ökologisch organisiert – von den Einladungen über das Bio-Catering bis zur Übernachtung im Nullenergiebilanz-Hotel.

© Robert Newald

Unter dem Titel „Quo vadis Universität(en) fand am 2. und 3. Februar 2012 in den Räumen der Universität für Bodenkultur Wien, Gebäude Muthgasse ein Festsymposium statt. Die BOKU, als „Universität des Lebens“ stellt sich besonders den Fragen Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Daher war es stimmig, dass das Symposium als ÖkoEvent durchgeführt wurde.

Mit Hilfe der fachlichen Unterstützung und kompetenten Beratung von "die umweltberatung" Wien wurde bereits im Vorfeld ein Check durchgeführt, um alle Kriterien für einen ÖkoEvent zu erfüllen. Die baulichen Maßnahmen wurden abgenommen und für in Ordnung befunden, entsprechen doch die Gebäude der BOKU den Richtlinien für ein EMAS-Zertifikat.

Bei der Veranstaltung wurden folgende Maßnahmen umgesetzt:

Drucksorten und Stifte

Alle Printmedien, wie Voraviso, Einladungen und Tagungsmappen wurden mit umweltfreundlichem Farbdruck auf Umweltpapier gedruckt. Stifte aus dem BOKU-Shop, bestehend aus Maisstärke, wurden den TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt.

Blumenschmuck

Der Blumenschmuck in der Aula und im Hörsaal kam von österreichischen Gärtnern – es wurden nur saisonale Schnittblumen verwendet. Die Bundesgärten Wien lieferten die Grünpflanzen für die Aula.

Bio-Buffet

Die Kaffeepausen wurden mit Fair Trade Kaffee, Biosäften und Leitungswasser in Krügen zusätzlich zu Mineralwasser ausgestattet. Das Wildbuffet am Abend des ersten Tages kam von einem heimischen Fleischhauereibetrieb aus dem Mostviertel. Eine Weinverkostung des Österreichischen Weinbauverbandes wurde begleitend zum Wildbuffet durchgeführt und es gelang auch, Bioweine ins Sortiment aufzunehmen. Am zweiten Tag wurde ein BIO Catering von hervorragender Qualität serviert.

Abfallvermeidung und Abfalltrennung

Selbstverständlich wurde nur Mehrweggeschirr verwendet. Hilfskräfte sorgten für eine ordnungsgemäße Abfalltrennung. Die Namenskärtchen der TeilnehmerInnen wurden wieder eingesammelt, um bei einer weiteren Veranstaltung Verwendung zu finden. Zum Abschluss der Veranstaltung bekamen die TeilnehmerInnen einen kleinen Jubiläums-Keramikbecher als Give-away, welcher in einem umweltfreundlichen Jutesäckchen mit BOKU-Logo vergeben wurde.

Übernachtung

Für die Nächtigung wurde das erste Nullenergiebilanz-Hotel Wiens – das Hotel Stadthalle – den TeilnehmerInnen empfohlen – und auch gebucht!

Erfolgreiche Veranstaltung

TeilnehmerInnen aus dem In- und Ausland diskutierten Entwicklungsperspektiven für die Universitäten im regionalen und globalen Kontext. Ebenso wurden die inhaltlichen Herausforderungen der BOKU an diesen beiden Tagen von einem fachkundigen Publikum erörtert und Perspektiven für Zukunft in Workshops erarbeitet.

Auf allen Hinweisschildern und Plakaten wurde das Logo „ÖkoEvent“ angeführt. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wurde von den TeilnehmerInnen als ÖkoEvent positiv wahrgenommen!

Logo Ökoevent