Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 06.05.2013

14. Österreichischer Klimatag als ÖkoEvent

„Klimawandel, Auswirkungen und Anpassung sowie Vermeidung“, 4. und 5. April 2013 an der Universität für Bodenkultur Wien

TeilnehmerInnen des 14. Österreichischen Klimatages
© CCCA/Possert/Creative-Commons(BY-SA)

Alljährlich bietet der Klimatag die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Themen des Klimawandels zu verschaffen, zu denen in Österreich aktuell geforscht wird. Rund 170 österreichische ForscherInnen und Interessierte haben auch heuer wieder die Gelegenheit genützt angeregt zu diskutieren.

Hauptveranstalter des Klimatages war heuer erstmals das Climate Change Centre Austria (CCCA) das im Sommer 2011 als Anlaufstelle für Forschung, Politik, Medien und Öffentlichkeit zu allen Fragen der Klimaforschung in Österreich gegründet wurde. Sie ist als Zusammenschluss österreichischer Klimaforschungseinrichtungen einem nachhaltigen Klimadialog verpflichtet. www.ccca.ac.at. Weitere Veranstalter waren der Klima- und Energiefonds (www.klimafonds.gv.at) und die Universität für Bodenkultur Wien (www.boku.ac.at).

Der Klimatag, der heuer erstmals als ÖkoEvent durchgeführt wurde, wurde auch in der Vergangenheit schon sehr umweltbewusst organisiert. Es wurde u.a. speziell darauf geachtet, die Tagungsunterlagen auf das Notwendigste zu beschränken und die Verpflegung klimafreundlich zu gestalten, indem biologische und regionale Speisen und Getränke angeboten wurden. Die TeilnehmerInnen wurden darüber informiert, wie die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Einfachsten erfolgt.

 

Weitere Informationen:

http://ccca.boku.ac.at/veranstaltungen/klimatag2013