Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 10.04.2017

11. PUMA-Energie und Haustechnikforum

03.04.2017

Ein umweltfreundliches Vernetzungstreffen für PUMA-Beauftragte, Gebäudeverantwortliche und technisch Interessierte der Stadt Wien

© Mag. Dominik Schreiber/Wiener Umweltanwaltschaft

Anfang April fand das 11. PUMA-Energie- und Haustechnikforum als "ÖkoEvent" im Konferenzraum der MA 21 in der Rathausstrasse 14-16 in Wien statt. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Führung durch die Druckerei der MA 21. Die Druckerei druckt „klimaneutral“. Wie das genau funktioniert, wurde ebenso im Rahmen dieser Veranstaltung präsentiert. Zusätzlich wurden die Themen Energieförderung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energie anhand schon umgesetzer magistratsinterener Projekte präsentiert und diskutiert.


Das PUMA-Energie- und Haustechnikforum als ÖkoEvent


Diese Netzwerkveranstaltung fand bereits zum dritten Mal als "ÖkoEvent" statt. Dabei wurden biologisches, regionales und saisonales Obst sowie Knabbereien, Leitungswasser in Krügen und fair gehandelter Bio-Kaffee serviert. Ebenso wurde auf sorgfältige Abfalltrennung geachtet. Weiters wurden im Rahmen der Veranstaltung zahlreiche Projekte zum Thema Energieeffizienz und Erneuerbare Energien vorgestellt mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu motivieren, solche Lösungen auch in ihren Bereichen umzusetzen.
Die öffentliche Anreise konnte komfortabel mit der Wiener U-Bahn bzw. mit dem Fahrrad bewerkstelligt werden. Anreisepläne und Fahrradabstellanlagen waren in der Einladung kommuniziert worden.

Programm Umweltmanagement des Magistrats der Stadt Wien (PUMA)


Das PUMA-Energie- und Haustechnikforum ist ein Angebot des Programm Umweltmanagement des Magistrats der Stadt Wien (PUMA) und richtet sich an Haustechnikerinnen bzw. Haustechniker, Gebäudemanagerinnen und Gebäudemanager und PUMA-Beauftragte. Ziel dieser Veranstaltung ist es, innerhalb des Magistrats möglichst alle für diese Bereiche Verantwortlichen regelmäßig über Neuerungen in der Haustechnik, beispielsweise energieeffiziente Systeme, neue Trends und neue Regelungen zu informieren. Dabei soll der Erfahrungsaustausch unter den Technikerinnen und Technikern bezogen auf Energieeffizienz und erneuerbare Energien gefördert werden. Diese Veranstaltung findet einmal jährlich statt.