Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
ÖkoEvent

Aktualisierung: 17.10.2018

1. Sitzung der Dialogplattform „SUM-FOOD“

04.10.2018

Regionale Lebensmittelpfade zwischen Stadt und Stadtumland – Wien: Außer-Haus-Verzehr von Gemüse in Gemeinschaftsküchen und Individualgastronomie

Die Sitzung der Dialogplattform SUM-FOOD fand im Haus Döbling des Kuratoriums Wiener Pensionistenwohnhäuser (KWP) statt.

ÖkoEvent PLUS

Die Sitzung wurde als ÖkoEvent PLUS abgehalten, dies wurde zu Beginn hervorgehoben und durch Werbematerial (Roll up, Folder), Hinweisschilder und Logo auf der Agenda verdeutlicht.
Die Diskussion stand im Vordergrund und es wurden keine Papiere außer der einseitigen Agenda verteilt. Verwendet wurde ausschließlich umweltfreundliches Papier des Umweltbundesamtes (seit Oktober 2001 nach ISO 14001 zertifiziert und EMAS registriert).
Die Namensschilder wurden nach der Veranstaltung wieder eingesammelt. Das KWP sorgte für Speisen und Getränke, ausschließlich auf Porzellantellern bzw. Mehrweggeschirr.

Speisen bio und regional

Der Key account Manager für den Bereich Gastronomisches Management im KWP berichtete in Zusammenhang mit der Herkunft der Speisen über einen hohen Anteil an Biolebensmitteln bzw. Lebensmitteln regionaler Herkunft.
Es gab Wiener Krautfleckerl aus Bio-Kraut und Bio-Teigwaren, dazu Bio-Blattsalate und alternativ ein Bio-Fiaker-Gulasch mit Buttererdäpfeln und Bio-Keimkraftsemmel.

Weiters standen neben Fair Trade-Kaffee, Biomilch und Leitungswasser in Krügen drei Bio-Säfte aus österreichischem direkt gepresstem Bio-Obst und Bio-Gemüse aus Zapfanlagen zur Verfügung. Auf eine genaue Kalkulation der Essensmenge wurde durch enge Zusammenarbeit mit dem Veranstalter geachtet. Es wurden die vorhandene Infrastruktur der Küche und die Tische und Sessel des barrierefreien Veranstaltungssaals des KWP Haus Döblings genutzt, das Essen wurde gleich (ohne Verpackung) in das Buffetgeschirr abgefüllt. Eine verantwortliche Person für die Abfallwirtschaft vor Ort wurde bestellt.


Zum Nachlesen:


http://www.umweltbundesamt.at/umweltsituation/landnutzung/sum-food/dialogplattformsum-food/